Die Herkunft der Nudel

5536504881 B78e19a56a in Die Herkunft der Nudel

Die Nudel hat ihren Ursprung aus China. Bei einer Ausgrabung fand man 4000 Jahre alte Hirsenudeln am Gelben Fluss. Auf Pergament wurde das erste Nudelrezept aller Zeiten niedergeschrieben, welches besagte, den in Streifen geschnittenen Nudelteig in Hühnerbrühe zu kochen. Die Nudel war selbst in der Antike keine unbekannte mehr. Grabbildungen der Etrusker zeigen Mehlsäcke und Nudelhölzer.

Nach Italien gelangten die Nudeln dann über Griechenland. Nach Deutschland gelangten die Nudeln dann im 16. Jahrhundert, nachdem Sie erstmals maschinell hergestellt wurden. Der Genuese Paolo Agnese eröffnete 1825 die erste Nudelfabrik der Welt.

 

Der Durchschnittskonsum der Italiener beträgt 30 Kilogramm jährlich. In Deutschland sind es immerhin 7,7 kg Nudeln pro Jahr.