Mrz 4 2010

Nudelrezept für Ananasnudelsalat mit Hähnchenbrust und frischer Mangofrucht

Ananasnudelsalat mit Hähnchenbrust und  frischer Mangofrucht – Für 4 Portionen

Zutaten:

Ananasnudeln          500     Gramm
Hähnchenbrust        400     Gramm
Frische Annanas      200     Gramm
Pinienkerne                200     Gramm
Mangos (groß)                2       Stück
Ananassaft                  100     ml
Chiliöl                                 2     Esslöffel
Salz, Pfeffer und Margarine

Zubereitung:

Die Ananasnudeln in reichlich kochendem, leicht gesalzenem Wasser al dente garen. Das Kochwasser abgießen und die Nudeln auskühlen lassen. (Nicht abschrecken!) Die Hähnchenbrust in schmale Streifen schneiden und in der Margarine anbraten. Wenn sie eine gold-braune Farbe annimmt, aus der Pfanne heben. Nun werden die Pinienkerne im gleichen Fett wenige Minuten angeröstet. Anschließend die Pinienkerne auf einem Teller abkühlen lassen. Die vorab geschälte Annanas in kleine Stücke zerteilen.

Mangos halbieren und mit einem Löffel die Kerne vorsichtig entfernen. Das Fruchtfleisch aus der Schale heben und in einer Schüssel kurz pürieren. Dem Mangomus jetzt noch zwei EL Chiliöl, jeweils eine Prise Salz und Pfeffer sowie die Ananasecken hinzufügen.

Die gebratenen Hähnchenbruststreifen zuletzt beimengen. Nach ca. einer Stunde ist der Mus ausreichend durchgezogen und kann nun unter die abgekühlten Nudeln gehoben werden. Zur abschließenden Dekoration die gerösteten Pinienkerne auf dem Salat verteilen.


Feb 1 2010

Pasta aus Bad Teinach

Fotolia 15707732 S-300x300 in

Die Pasta mit der schwäbischen Note

Dietrich Morlok produziert 130 Nudelsorten. In unterschiedlichsten Formen: Spaghetti, Fussili, Bandnudel oder in Muschelform
Schokoladennudeln in Baileys-Sahne mit Vanilleeis, Amaranth-Nudeln mit feiner Kräuter-Pilze-Sauce: Das sind nur zweierlei Rezepte von Dietrich Morlok. Die Pasta zu diesen Rezepten liefert der 42-jährige Schwabe gleich mit. In Bad Teinach im schönen Schwarzwald stellt er nun seit neun Jahren die handgemachte Pasta her. Dabei kommen zum Teil  sehr exotische Zutaten wie Safran-Algen, Bärlauch, Rote Beete oder Ruccola zum Einsatz. Die Zutaten verleihen den Nudeln ihre auffälligen  Farben –wie: rot, grün und rosa. 130 Pastasorten verkauft er aus seiner kleinen Manufaktur – als Spaghetti, Fussili, Bandnudel oder in Muschelform.


 in

50 bis 60 Kilogramm Nudeln, handgefertigt und frei von Zusatzstoffen und Eiern, produziert der Schwabe täglich. „Für Vegetarier geeignet und fettarm“, wie er betont. Verwendet werden nur frische Zutaten. Am Abend sind die Regale in dem kleinen Geschäft oft wie leergefegt, erzählt er. „Manchmal ist es echt schwer, sie voll zu halten.“Neun Schüler und Hausfrauen helfen ihm in seiner Manufaktur in Teilzeit, damit der Nachschub nicht abreißt.

Pasta News wünscht weiterhin: VIEL ERFOLG!


Jan 1 2010

Lebkuchen-Nudeln mit gebratenem Schweinefilet

Lebkuchennudeln mit gebratenem Schweinefilet: Für 2 Portionen
Winternudeln in

 in

Zutaten:

Lebkuchen-Nudeln…….150 g
Schweinefilet…………….250 g
Honigkuchen…………….100 g
Honig………………………….2 EL
Sahne………………………300 ml
Lebkuchengewürz…………..5 g
Walnüsse
Salz, Pfeffer, Margarine

Zubereitung:

Den Honigkuchen in kleine Würfel schneiden. Das Schweinefilet in 6 gleiche Stücke schneiden und gleichmäßig flach klopfen. Die Margarine in der Pfanne erhitzen und die Medaillons darin braten. Anschließend die Honigkuchenwürfel mit dem Honig, dem Lebkuchengewürz und der Sahne kurz aufkochen bis sie sich verbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lebkuchen-Nudeln in reichlich kochendem, leicht gesalzenem Wasser bissfest garen. Die fertigen Nudeln auf vier Tellern anrichten. Die gebratenen Filets auf die Nudeln verteilen und die Sahnehonigkuchensauce zugeben. Mit den Walnüssen dekorieren.


Dez 29 2009

Rezept für Marzipannudeln mit gebratenen Hähnchenbruststreifen

Zutaten:

Marzipan Nudeln      150     Gramm
Hähnchenbrust         250     Gramm
Maronen                         10     eingelegte Maronen
Marzipan                        40     Gramm
Sahne                            300     ml
Orangensaft                100     ml

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust in schmale Streifen schneiden, in der Margarine gold-braun anbraten und diese anschließend aus der Pfanne heben. Anschließend 1 Esslöffel Zucker in die Pfanne geben und karamellisieren lassen. Mit einem Schuss Orangensaft und der Sahne ablöschen und kurz mit dem Marzipan einkochen.

Nun die Maronen und die Hähnchenbruststreifen hinzufügen und die Soße nochmals kurz aufkochen.

Die Marzipan Nudeln in reichlich kochendem leicht gesalzenem Wasser bissfest garen. Die abgegossenen heißen Nudeln mit der Marzipansoße auf Tellern anrichten. Nach belieben kann die Soße beim einkochen durch einen Schuss Amaretto verfeinert werden.


Jul 1 2009

Selbstgemachter Nudelteig

Neues-bild9-300x300 in
Nudelteig selbermachen – aber wie?

Selbstgemachte Nudeln sind wirklich eine Gaumenfreude. Frisch, mit natürlichen Gewürzen oder Kräutern verfeinert. Nach Wunsch mit natürlichen Zutaten gefärbt oder einfach nur die klassische italienische Pasta! Die Möglichkeiten sind vielfältig. Werfen Sie doch einfach alle Hemmungen über Bord! Nudeln selbermachen ist gar nicht so schwer. Probieren Sie es doch mal aus. Wer einmal frische selbstgemachte Nudeln probiert hat, wird Sie nicht mehr missen wollen.

Basisrezept für Nudelteig

Zutaten für ca. 500 g Nudelteig:

420 g gemahlenes italienisches Hartweizenmehl  (Semola grano duro)
220 ml Wasser
ca. 1 TL Salz

Für weitere Tipps zur Herstellung von frischen Nudeln möchte ich euch die schön ausführliche Seite von Pastaweb ans Herz legen!
Webseite unter:  http://www.pastaweb.de/nudelteig/basisrezept-nudelteig/

Euren selbgemachten Nudelteig könnt Ihr natürlich beliebig euren persönlichen Vorlieben nach anpassen!  Zum einfärben des frischen Nudelteigs eignen sich je nach Farbwunsch hervoragend:

Grün: Feingehackter und pürierter, blanchierter Spinat bringt eine sehr intensive grüne Farbe, gehackte Kräuter lassen die Nudeln hingegen grüngesprenkelt erscheinen.
Orange: 1 Messerspitze Safran unter das Mehl gemischt oder Tomatenpüree machen unterschiedlich orangefarben.
Rot: pürierte rote Bete färben die Nudeln je nach dosierung rosa bis hin zu intensivem dunkelrot. Hinweis: Da die meisten von mir aufgeführten Zutaten Saft enthalten, müßt Ihr während des Teigknetens etwas mehr Mehl hinzufügen und beim Ausrollen die Arbeitsfläche immer wieder mit Mehl bestäuben!

Jetzt aber viel Spass beim kneten, gutes Gelingen  und guten Appetit!
PS: Nicht verzagen, es ist noch kein „Pasta Meister“ vom Himmel gefallen!


Feb 3 2009

Erdbeernudeln im Nudelsalat mit Schafskäse

Zubereitung:
Den Broccoli wenige Minuten in kochendem Wasser bissfest garen. 400 gramm Erdbeeren pürieren. Die verbleibenden Erdbeeren vierteilen. Die verbleibenden Erdbeeren und die Oliven vierteln. Die Oliven gemeinsam mit dem Weißweinessig, dem Olivenöl, den grünen Pfefferkörnern sowie einer Prise Kräutersalz unter den Erdbeerpüree heben.
Die Erdbeernudeln in reichlich kochendem, leicht gesalzenem Wasser al dente garen.

141 1-150x150 in Das Kochwasser abgießen und die Nudeln auskühlen lassen. (Nicht abschrecken!) Nachdem das Püree eine gute halbe Stunde durchziehen konnte, vermengen wir nun die Nudeln mit dem Püree und dem Broccoli. Zur abschließenden Dekoration die geviertelten Erdbeeren und gehackten Pistazienkerne auf dem Salat verteilen.


 

 


Zutaten:

  • Erdbeernudeln………………………………….500 Gramm
  • Frische Erdbeeren…………………………….500 Gramm
  • Schafskäse………………………………………..200 Gramm
  • Broccoli……………………………………………200 Gramm
  • Schwarze Oliven (entkernt)………………….12 Stück
  • Pfefferkörner(eingelegte grüne Körner)…2 Teelöffel
  • Pistazienkörner…………………………………….2 Teelöffel
  • Olivenöl………………………………………………..2 Esslöffel
  • Weißweinessig……………………………………….2 Esslöffel