Pasta Wissen

10 Fakten über Pasta

Von: Pasta Blog

Hier sind 10 spannende Fakten über Pasta.

Fakt 1
Jeder isst rund 8 kg Nudeln im Duschschnitt pro Jahr. Wir deutschen liegen mit unserem Konsum im unteren Mittelmaß. Die meisten Deutschen essen einmal in der Woche ein Nudelgericht ob Spaghetti, Nudelauflauf oder Lasagne.

Fakt 2
Die Nudeln stammen nicht aus Italien, sondern aus China. Zudem stammt das älteste und bekannteste Nudel Rezept aus China. Die komplette Geschichte findest du unter unserem Beitrag „Die Herkunft der Nudel“.

Fakt 3
Die Nudeln machen selbst nicht dick. Die Dick Macher sind die Käse- und Sahnesaucen. Die Nudeln liefern Kohlenhydrate und haben selbst kaum fett.

Fakt 4
Egal ob dick oder dünn, lang oder kurz, rau oder glatt, bunt oder farblos für jeden ist was dabei. Es gibt über 150 unterschiedliche Nudel-/Pastaformen.

Fakt 5
Nudeln nicht kochen? Ja das gibt es auch bei der Nudelvielfalt. Die Kelp-Nudeln müssen nur mit Wasser abgespült werden um weich zu werden.

Fakt 6
Öl im Nudelwasser? Viele geben Öl in das Nudelwasser hinzu, damit sie nicht verkleben. Das bringt jedoch nichts, da das Öl nur auf dem Wasser schwimmt. Besser ist es nach dem Abgießen etwas Öl  an die Nudeln zu geben.

Fakt 7
Die Nudeln niemals mit kaltem Wasser abschrecken, denn dies verursacht nur, dass die Stärke von der Nudel abgespült wird und die Pasta somit weniger Soße aufnimmt.

Fakt  8
Müssen Nudeln in Salzwasser gekocht werden? Da gibt es kein richtig oder falsch. Das ist eher Geschmackssache und es kommt darauf an, mit welcher Soße die Paste verzehrt wird.

Fakt 9
Können Nudeln Müde machen? Wissenschaftler fanden er raus das Pasta Einfluss auf die Zellen im Körper hat, die den Schlaf regulieren. Somit können Nudeln müde machen.

Fakt 10
In Unserem Leben benötigen wir 44 Kilogramm Salz und 39 Badewannenfüllungen an Was um Nudeln zu Kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.